DCNH e.V. - Deutscher Club für Nordische Hunderassen.


Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) Fédération Cynologique Internationale (FCI)

News


Husky Welpe mit Müll entsorgt, tot.

Liebe Züchter von Huskies Hunden in Rheinland-Pfalz,

am Neujahrstag endete das kurze Leben des kleinen Husky-Welpen, den man kurze Zeit vorher in der Nähe unseres  Zuhauses, das ist unmittelbar an der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz, am Rande eines Neubaugebietes in Homburg Jägersburg (Saar) mit illegalem Müll weggeworfen hatte und den Spaziergänger durch Zufall fanden.
Ich bin seit Tagen erschüttert über eine so grauenvolle Tat und lege großen Wert auf die Ermittlung und Bestrafung des Täters. Warum, frage ich mich, gab er den kleinen Hund nicht im 3 Kilometer entfernten Tierheim einfach ab....

Die Saarbrücker Zeitung berichtete 2 mal über diese Tat, den zweiten Bericht, das der kleine Husky seine qualvolle Behandlung nicht überlebte, habe ich Ihnen oben beigefügt.
Da bis heute nach meinem Wissen kein Tatverdächtiger ermittelt werden konnte, sende ich Ihnen als Züchter von Huskys diese Information.
Evtl. erkennen Sie den Welpen als einer der Ihren ? Da die Wahrscheinlichkeit jedoch gering ist, bitte ich Sie, die Information auch an Ihre Züchterkollegen weiterzugeben mit denen Sie "vernetzt" sind.
Als offizielle Huskies-Züchter konnte ich lt. einer Liste im Internet nur Ihre drei Adressen in Rheinland-Pfalz herausfinden, im Saarland gibt es leider, laut meiner Recherche, keine offiziellen Züchter.
Wie ich heute Morgen in der Zeitung lese wurde von der Tierrechtsorganisation PETA (whistleblower@peta.de) für Hinweise die zur Überführung des Täters führen 1000,00 Euro Belohnung ausgesetzt. Hinweise bitte an die Tel. Nr. 01520-7373341 oder an die Polizei Homburg (siehe Zeitungsanzeige)
Ich hoffe Sie mit meinem Anliegen nicht belästigt zu haben und hoffe auf Ihr Verständnis und evtl. Ihr Mitwirken.

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Lunow
Homburg Jägersburg
Tel. 06841-3755
 


News-UpdateHusky-Welpe mit dem Müll entsorgt – tot

Michael | Männersache 02.01.2019

Teilen

Ein schlimmer Fall von Tierquälerei hat sich im saarländischen Homburg zugetragen. Zusammen mit illegal entsorgtem Müll wurde ein Hundewelpe am Rande einer Neubausiedlung aufgefunden.

Toter Husky-Welpe

Foto:  Polizei Homburg

Der unbekannte Tierquäler hatte den kleinen Husky zwar in einem Körbchen ausgesetzt, aber das konnte den Welpen nicht retten. Er ist gestorben.

 

Das Hunde-Baby  war kurz vor dem Jahreswechsel in Homburg (Saarland) von Spaziergängern entdeckt worden.

 

Welpe nach kalter Nacht am Ende seiner Kräfte

Ausgehungert, dehydriert, unterkühlt und völlig verängstigt  wurde der Kleine sofort in die Tierklinik Elversberg eingeliefert, wo ihm jedoch trotz intensiver Sofortmaßnahmen nicht mehr geholfen werden konnte.

Er verendete in der Klinik, gerade einmal zwölf Wochen alt. Der Täter konnte bis jetzt noch nicht gefasst werden.

 

Milde Strafe für Tierquälerei: Hund ausgesetzt und erfroren

Milde Strafe für Tierquälerei: Hund ausgesetzt und erfroren

 

Wird er gefunden, drohen ihm nicht nur eine Anzeige wegen ordnungswidrigem Verhalten, sondern auch strafrechtliche Konsequenzen.

Derart eklatante Verstöße gegen das Tierschutzgesetz können neben Geldstrafen auch Freiheitsstrafen auf Bewährung nach sich ziehen.

Die Polizei Homburg bittet potenzielle Augenzeugen, sich mit ihr telefonisch in Kontakt zu setzen. Wer etwas zu diesem Fall gesehen hat, erreicht die Dienststelle unter 06841-1060.

Autor: Petra Jessen

Zurück
News
01.01.2019Husky Welpe mit Müll entsorgt, tot.
20.12.2018Urlaub Zuchtbuch- und Geschäftsstelle

Termine
Ausstellungskalender 2019 als PDF anzeigen Ausstellungskalender 2019
Aktuelle ZZL, Registrierungen und Spezial-Ausstellungen als PDF anzeigen Aktuelle ZZL, Registrierungen und Spezial-Ausstellungen
26.01.2019Berliner Mauerweg 3
02.02.2019Berliner Mauerweg Februar
08.02.2019Segeberger Forst Februar
08.02.2019Neustadt-Glewe Februar
23.02.2019Berliner Mauerweg Februar II


© 2012-2019 Deutscher Club für Nordische Hunde e.V.   ♦   Konzeption und Realisierung: Marco Tharra   ♦   Gestaltung: Die Henne - Grafik und Konzept
DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.DCNH e.V.